Siri Hustvedt - The blazing World

geschrieben am 08. April 2015 von Hannah in Gelesen

Cover Siri Hustvedt - Die gleissende Welt

 

Wie versprochen nun eine ausführlichere Rezension zu Siri Hustvedts neuem Roman "The Blazing World", auf deutsch "Die gleißende Welt". 

Sonst eigentlich kein sooo großer Fan von Siri Hustvedt hat mich ihr neuer Roman wirklich begeistert! Ein Roman ist es, wenn auch formal ungewöhnlich: aus einer Vielzahl von Textformen - Interviews, Erinnerungen, Zeitungsartikel, Tagebucheinträge etc. - entsteht eine Collage von Stimmen und Perspektiven, die Licht in eine undurchsichtige Geschichte bringen sollen. 

Im Mittelpunkt steht Harriet Burden, die Witwe eines einflußreichen New Yorker Galeristen. Nach dessem frühen Tod führt sie - in der öffentlichen Wahrnehmung nichts als die Frau an seiner Seite - ihr eigenes Kunstschaffen fort. Sie reibt sich auf am Chauvisnismus der Kunstwelt, der Oberflächlichkeit und Verstocktheit. Um diese unsichtbaren Mechanismen bloßzustellen beginnt sie ein heimliches Experiment: hinter der "Maske" dreier männlicher Künstler zeigt sie die Installationen, die in Wahrheit sie erschaffen hat. 

Dieses Spiel exerziert sie durch bis sie in einer ihrer Masken, der letzten, auf einen vielleicht tödlichen Widersacher trifft. 

 

So vielschichtig wie die Formen sind die Themen in "The blazing World", es geht um Kunst, Karriere, Geschäft, Freundschaft, ein gelungenes Leben, Literatur, Liebe und natürlich um Harriet Burden, die Heldin des Romans. Und was für eine Heldin! Voller Esprit, Energie, Selbstzweifeln, Willensstärke, Despotismus, Eigensinn, Sanftheit und Wut. Schon lange habe ich keine Romanfigur mehr so ins Herz geschlossen!

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert!

 

Siri Hustvedt - The Blazing World, Hodder&Stoughton, 13,50 €

Siri Hustvedt - Die gleißende Welt, Rowohlt, 22,95. Erscheint am 24. April

Diesen Artikel teilen: