Marine Blandin - Eine nautische Fabel

geschrieben am 02. Juni 2015 von Hannah in Gelesen

Cover Siri Hustvedt - Die gleissende Welt

 

Diese Graphic Novel der französischen Zeichnerin Marine Blandin ist wie ein blauer Rausch!

 

Nautiland ist ein riesiges Spaßbad, bevölkert von skurrilen Gestalten - den drei orakelnden Alten im Jacuzzi, der seltsamen Alten die in Gedenken an ihr totes Kaninchen täglich eine Karotte ins Becken wirft oder dem Bademeister Matz, der sie deswegen grimmig jagt.

 

Und das Bad, das auf einem alten Tierfriedhof errichtet wurde, birgt so manches Geheimnis. Die üppige Vegetation scheint ein Eigenleben zu führen, Menschen verschwinden scheinbar spurlos, ein Wal-artiges Geschöpf kommt zu ihrer Rettung und nicht einmal die spitzzüngigen Orakel-Damen wissen wo der Ausgang ist. Aber dann erscheint ein Knacks in der Wand und er wird breiter..

 

In Nautiland geht es hoch her und das ist in den sogartigen Bildern der Graphic Novel hervorragend eingefangen. In rasanten Schnitten geht es schwungvoll - Kinderträume werden wahr - über Wasserrutschen, durch Wellenbäder und künstliche Wasserfälle, durch geheimnisvolle tiefe Schächte und angriffslustige Farngewächse.

 

Wer gerne schwimmt - und das tue ich - bekommt schon beim reinen Lesen Lust sich in diese wogenden Wasser zu stürzen. Aber ein großer und skurriler Spaß ist diese Graphic Novel sowieso!

 

 

Marine Blandin - Eine nautische Fabel. Carlsen Verlag, 2014, 17,90 Euro.

 

 

Diesen Artikel teilen: